Spielberichte Herren 1. Mannschaft
Spielberichte 1. Mannschaft Saison 2016/2017
Der heilige Rasen des FC Geretsried am Forst





21. August 2016: SF Föching - FC Geretsried 4:5 (3:1)
„Überragender Fabian Weichelt erzielte 4 Treffer für den FC Geretsried“
Das erste Punktspiel der Saison war nichts für schwache Nerven. Der FC Geretsried kam nach einem verschossenen Elfmeter schnell 0:3 in Rückstand, doch bei Fabian Weichelt, der 4 Tore erzielte, konnten sich die Forst Kicker bedanken, dass sie das Spiel noch drehten. Der junge Kevin Maier steuerte den anderen Treffer bei. Das Spiel wurde in der 2. Halbzeit gedreht und verdient gewonnen. Leider hat der FC Geretsried zu viele Urlauber oder Verletzte, und so musste Spielmacher Patrick Scheichenost ins Tor. Der Spielgestalter machte seine Sache sehr gut und konnte bei keinem Gegentor etwas machen. Bestnoten erhielt Bene Uchtdorf - der Mittelspieler war nicht zu halten und war bei fast jeder Torchance beteiligt! Ein Lob vom Interims Trainer Michi Rottmüller, der seinen aus gesundheitlichen Gründen verhinderten Trainer Gerhard Keilwerth super vertreten hatte. Die Mannschaft zeigte Moral und war im zweiten Spielabschnitt sehr stark!

Gut in Form: Thomas Weile, Sepp Pfadisch und Bene Uchtdorf

„Man of the Match“: Torjäger Fabian Weichelt - wer 4 Tore erzielt muss ein Guter sein!

Zuschauer: 60
28. August 2016: FC Geretsried - TSV Wolfratshausen 2:2 (1:0)
„Was für ein tolles Derby“
Wunderschönes Wetter, viele Zuschauer sowie zwei Teams die zeigten, dass auch in unteren Fußballklassen gute Leistungen gezeigt werden!
Der FC Geretsried spielte gut organisiert, aber man hatte Respekt vor dem Tabellenführer, der alle seine 3 Spiele souverän gewonnen hat. Thomas Scheichenost war es der immer wieder durch seine Flankenläufe die Wölfe in Bedrängnis brachte, doch leider konnten seine Flanken nicht verwertet werden. Der beste Spieler auf dem Feld, Thomas Weile, war es dann, der einen Freistoß ins Wölfe Tor hämmerte. Nach der Halbzeit spielten die Gäste zielstrebiger und schneller, doch durch ein Geschenk des Schiedsrichters glichen die Wölfe aus und kurz danach gelang den Wölfen sogar die Führung. Der FC Geretsried spielte danach voll auf Risiko und wurde belohnt. Torjäger Fabian Weichelt wurde im Strafraum vom Gäste Torwart gefoult und der Schiedsrichter pfiff sofort Strafstoß, den Kapitän Thomas Weile sicher verwandelte. Kurz vor dem Ende hatten beide Teams noch die Riesenchance zum Siegtreffer, doch Sepp Pfadisch und Joker Rainer Dentler vergaben leider. Das Unentschieden war Werbung für beide Vereine und alle Zuschauer waren begeistert von ihren Kickern. Mit dieser Leistung ist es bestimmt möglich um die vorderen Plätze mitzuspielen und wer den großen TSV Wolfratshausen fast bezwingt, befindet sich auf dem richtigen Weg!

Gut in Form: Benny Dytrt und Bene Uchtdorf

„Man of the Match“: Kapitän Thomas Weile bot wieder eine Klasse Leistung und belohnte sich mit 2 Toren!

Zuschauer: 150


04. September 2016: 1. FC Weidach - FC Geretsried 1:1 (1:1)
„Zu wenig Leidenschaft“
Keine gute Partie boten die Kicker vom FC Geretsried ihren mitgereisten Fans. Die Einstellung vieler Kicker war nicht so wie es sich der Trainer und die Fans wünschten. Trotzdem erkämpfte die Truppe vom Forst einen wichtigen Punkt bei den starken Weidachern, die viel besser spielen wie in der letzten Saison. Es gibt Tage da gelingt einer Mannschaft eben nicht so viel. Man muss die Weidacher loben, ihre leidenschaftliche Leistung war vorbildlich und sie machten es den FC Kickern nicht einfach!

Gut in Form: Benedikt Uchtdorf und Torwart Benny Dytrt

Torschütze: Benedikt Uchtdorf

Zuschauer: 100
11. September 2016: FC Geretsried - FSV Höhenrain II 4:0 (3:0)
„Gelungene Vorstellung“
Trainer, Fans und der Vorstand waren begeistert von ihrer Mannschaft. Von der ersten Minute an spielten die Forstkicker Traum Fußball. Trainer Gerhard Keilwerth: das ist der Maßstab, an dieser Leistung kann man aufbauen! Besonders die erste Halbzeit war lobenswert. Zwei Spieler möchte der Trainer besonders hervorheben. Torwart Benny Dytrt, der die letzten Spiel sehr gut seine Aufgabe erledigte und den pfeilschnellen Benedikt Uchtdorf - seine Dynamik und ist einzigartig. Aber auch Patrick Scheichenost wird langsam wieder der Alte. Er zog die Fäden im Mittelfeld und seine kämpferische Leistung war überragend. Die Einstellung von jedem Spieler war das Fundament zum Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Höhenrain.

Torschützen für den FC Geretsried: Sepp Pfadisch, Patrick Scheichenost, Kevin Maier sowie Benedikt Uchtdorf

Zuschauer: 80
15. September 2016: FC Geretsried - SV Helfendorf II 5:4 (4:1)
18. September 2016: TSV Sauerlach II - FC Geretsried 4:4 (3:3)
„FC  Wundertüte“
In der 1. Halbzeit spielten die Kicker vom Forst überragend. Vier Tore erzielte das Team von Trainer Gerhard Keilwerth. Nach der Pause verlor man den Faden und zu viele persönliche Fehler brachten den Gegner wieder ins Spiel! Sportlich unfair war, dass die Helfendorfer 3 Spieler im 2. Spielabschnitt aus der ersten Mannschaft eingesetzt haben, obwohl sie dem FC Geretsried bei der Spielverlegung versprochen haben, so etwas nicht zu machen! Ein Lob an die FC Fans, die wieder einmal ihr Team super unterstützt haben.

Gut in Form: Patrick Scheichenost und Kevin Maier

Torschützen für den FC Geretsried: Kevin Maier 2 Tore, Sepp Pfadisch, Patrick Scheichenost sowie Peter Kisch

Zuschauer: 60

Fazit: Momentan ist der FC Geretsried wie eine Wundertüte. Man weiß nie was drin ist und wie man spielt!
„Schwache Leistung des FC Geretsried“
Leider muss man sagen, dass dieses Spiel eine sehr schwache Vorstellung des FC Geretsried war. Gegen den Tabellenletzten sollte man gewinnen, auch wenn beim Forst Club ein paar Spieler verletzt ausfielen. Vorstand Roger Uchtdorf war sauer auf seine Kicker und hofft in den nächsten Spielen auf eine Trotzreaktion. Auch in diesem Spiel waren die persönlichen Fehler ausschlaggebebend, dass man nicht als Sieger vom Platz ging. Ein Dank an Günther Maier und Jens Klachin, die kurzfristig einsprangen!

Gut in Form: Syle Gashi und Patrick Scheichenost

Torschützen für den FC Geretsried: Patrick Scheichenost 2 Tore, Sepp Pfadisch sowie Peter Kisch

Zuschauer: 50

Fazit: Mit dieser Leistung wird man nicht um die Meisterschaft mitspielen!
Bekommen einfach zu viele Gegentore, moniert Patrick Scheichenost. Marco Coban sieht das genauso....
25. September 2016: FC Geretsried - WSVI Icking 1:2 (1:1)
„FC Geretsried spielt Gegner in die Karten“
Der FC Geretsried verlor sein Heimspiel gegen die Ickinger, weil sie über die ganze Spielzeit kaum ein Mittel fanden die Abwehr der Ickinger zu überwinden. Die Kicker vom Forst  waren das bessere Team, doch Tore zählen im Fußballsport und da schossen die Gäste eines mehr! Das Quäntchen Glück fehlt den Kickern vom Fort auch - drei Aluminium Treffer waren die Ausbeute. Trainer Gerhard Keilwerth ist enttäuscht, dass man zu viele Bälle nach vorne schlägt. Die Vorgabe war mehr über die Flügel zu spielen und somit spielte man in die Karten des Gegners!

Torschütze für den FC Geretsried: Sepp Pfadisch

Zuschauer: 80

Fazit:  Zu viele verletzte Spieler, sowie fehlender Wille von einigen Spieler, ist der Grund warum vieles in die falsche Richtung läuft!
02. Oktober 2016: SpFrd Egling-Straßlach II - FC Geretsried 2:1 (0:0)
„Den sicheren Sieg hergeschenkt“
Die Zuschauer trauten ihren Augen nicht. Wie kann man nur dieses Spiel noch verlieren. Der FC Geretsried ging durch Kevin Maier im zweiten Spielabschnitt in Führung und danach boten sich mehrere Möglichkeiten um weitere Tore zu erzielen. Doch Unvermögen und eine gelb-rote Karte waren der Grund, warum die Kicker vom Forst in den Schlussminuten den Sieg noch herschenkten.

Zuschauer: 70

Fazit: Wieder einmal hat sich der FC Geretsried das Leben selbst schwer gemacht. Eine katastrophale Vorbereitung ist keine gute Basis um erfolgreich zu spielen. Die Spielvorbereitung sollte eigentlich als Motivation dienen. Es kann eigentlich nur besser werden, aber man muss realistisch sein, denn das Saisonziel ist so nicht zu erreichen! Danke für die Unterstützung der mitgereisten Fans!
09. Oktober 2016: FC Geretsried - SV Baiernrain-Linden 7:3 (4:2)
„Warum nicht immer so“
Hoch motiviert gingen die Kicker vom Forst in dieses Spiel. Von der ersten Minute an spielte man über die Flügel und lies dem Gegner nur Konterchancen zu. Es war eine Freude den FC Geretsried spielen zu sehen. Fans fragten sich, warum nicht immer so. Es wäre ungerecht einen Spieler heraus zu heben, doch der pfeilschnelle Bene Uchtdorf war nicht zu halten und Patrick Scheichenost seine Zuckerpässe verwertete er 2 mal. Der FC Geretsried war heute einfach zu stark. Trainer Gerhard Keilwerth hofft, dass durch dieses positive Erfolgserlebnis noch mehr Spieler ins Training kommen und nun wissen, was sportlich möglich ist!
Der FC Geretsried wünscht Vereins-Kassier Manfred Uchtdorf alles Gute. Manfred Uchtdorf hatte letzte Woche einen Herzinfarkt erlitten. Die Tore von seinem Enkel werden ihm wieder zur schnelleren Genesung verhelfen.
Dieses tolle Fußballspiel widmet das Keilwerth-Team dem verstorbenen Alois Reis, der leider nach schwerer Krankheit vor kurzem verstarb.

Gut in Form: Bene Uchtdorf, Patrick Scheichenost sowie der laufstarke Syle Gashi. Aber auch das ganze Team ist lobenswert zu erwähnen.

Fan des Tages: Spielerfreundin Sophie Baron - schön wie sie den FC Geretsried sowie Kevin Maier immer anfeuert. 

Zuschauer: 80
Zusammenhalt wird groß geschrieben beim FC Geretsried
16. Oktober 2016: FC Geretsried - TSV Otterfing II 3:0 (1:0)
„Ein Sieg für Alois Reis“
Eine gute Grundeinstellung sahen die Fans vom FC Geretsried von ihren Team. Über die gesamte Spielzeit spielte man schnell und mit viel Leidenschaft! Die ganze Mannschaft kämpfte und spielte gut. Negativ war wieder einmal die schlechte Chancenauswertung, aber dafür ein besonderes Lob an die Abwehr. Trainer Gerhard Keilwerth äußerte sich so: endlich mal kein Gegentor.
Das Team vom Forst bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung. Den Sieg widmet der FC Geretsried dem verstorbenen Alois Reis!

Torschützen für den FC Geretsried: 2 Tore Joker Sepp Pfadisch sowie der junge Kevin Maier

Gut in Form: Das ganze Team

Fan des Spiels: Vereinskassier Manni Uchtdorf erlitt letzte Woche noch einen Herzinfarkt und beim Sieg gegen Otterfing war er schon wieder
mit Herzblut dabei!

Zuschauer: 70

Fazit: Wenn man so weiterspielt, ist so manche Überraschung möglich!
Torjäger Sepp Pfadisch erzielte zwei Tore für den FC Geretried
22. Oktober 2016: DJK Waldram III - FC Geretsried 3:2 (1:1)

„Enttäuschendes Derby“
So etwas will man nicht sehen! Von der ersten Minute an wurde der FC Geretsried benachteiligt. Der Schiedsrichter hätte sofort gegen die unfaire Spielart durchgreifen müssen. Warum er es nicht tat, bleibt sein Geheimnis. Im Spiel selber war der FC Geretsried nicht schlechter, doch die Tore zählen und die machten die Waldramer. Schade es hätte mehr möglich sein können, doch unter diesen Umständen war es sehr schwierig zu punkten.

Torschütze für den FC Geretsried: 2 Tore Bene Uchtdorf

Zuschauer: 80

Fazit: Leider hatte das wenig mit Fußball zu tun. Der sympathische zweifache Waldarmer Torschütze Florian Ettenberger sagte nach dem Spiel er schämt sich für das Verhalten  seiner Waldramer Kollegen! Trotz der Unsportlichkeiten der DJK gratuliert der FC Geretsried zum Sieg!
27. Oktober 2016: SC Deining - FC Geretsried 7:2 (2:2)
„Rumpfteam schlägt sich wacker!“
In der 1. Halbzeit boten die Kicker vom Forst ein gutes Spiel, aber nach dem Seitenwechsel konnte man gegen die starken Deininger nicht mehr mithalten! Sicherlich sollte man über die Schiedsrichterleistung reden, doch es bringt leider nichts. Zu viele Entscheidungen sind eindeutig gegen den FC Geretsried gefallen! Momentan läuft vieles sportlich nicht in die richtige Richtung, doch welcher Verein kann schon die Hälfte seiner Stammspieler ersetzen. Patrick Scheichenost, Bene und Basti Uchtdorf, Adrian Skwara sowie Torjäger Fabian Weidlich, um nur einige zu nennen, fehlen an allen Ecken und Enden! Der FC Geretsried versucht die letzten beiden Spiele noch erfolgreich zu gestalten und hofft auf die Unterstützung der Fans. Der SC Deining ist am 06. November 2016 um 14:30 Uhr beim FC Geretsried am Forst zu Gast, da hat man dann die Möglichkeit das erste Rückrundenspiel besser zu gestalten!

Torschützen für den FC Geretsried: Marcel Paringer und Thomas Scheichenost

Gut in Form: Syle Gashi

Zuschauer: 50
06. November 2016: FC Geretsried - SC Deining abgesagt
13. November 2016: SV Helfendorf II - FC Geretsried abgesagt
04. März 2017: FC Geretsried - SV Eurasburg-Beuerberg II abgesagt
11. März 2017: FC Geretsried - ASC Geretsried abgesagt
18. März 2017: FC Geretsried - SC Reichersbeuern 3:2 (2:2)
„Thomas Scheichenost erzielte den ersten Siegtreffer 2017“
Ein guten Test absolvierten die Kicker vom Forst. Auf dem wunderschönen Kunstrasen der Fußball Freunde spielte man gegen die Fußballer aus Reichersbeuern. Dass dieser Test so gut über die Bühne ging, verwunderte viele Fans. Besonders das Angriffs-Spiel war sehenswert! Der FC Geretsried freut sich auf das erste Punktspiel am kommenden Sonntag 15:00 Uhr gegen die Fußball Freunde II. Da werden auch wieder die Eishockey-Spieler hinzu kommen! Torhüter Benny Dytrt verletzte sich leider leicht vor der Halbzeit, somit kam Momo Seidou zu seinem ersten Einsatz im Tor. Seidou reagierte einige mal sehr gut und hielt seinen Kasten in der 2 Halbzeit sauber. Momo Seidou ist der erste afrikanische Torwart der für ein Geretsrieder Team spielte. Er ist nicht nur ein toller Sportler, sondern auch ein fantastischer Mensch!

Torschützen für den FC Geretsried: Peter Kisch, Philipp Pantelic sowie Thomas Scheichenost

Gut in Form: Das ganze Team spielte stark, doch Adrian Skwara in der Abwehr, Nino Poch im zentralen Mittelfeld sowie Bene Uchtdorf zeigten sich in einer sehr starken Form!

Zuschauer: 30
Momo Seidou ist der erste afrikanische Torwart der für einen Geretrieder Fußball Club spielt
26. März 2017: FC Geretsried - FF Geretsried II 5:2 (1:0)
Ein Derbytag beim FC Geretsried endete 5:2 für den Gastgeber
Zusammen stark
Ein Derbytag beim FC Geretsried endete 5:2 für den Gastgeber
Ein Derbytag beim FC Geretsried endete 5:2 für den Gastgeber
Ein Derbytag beim FC Geretsried endete 5:2 für den Gastgeber
Ein Derbytag beim FC Geretsried endete 5:2 für den Gastgeber
02. April 2017: FC Geretsried - SF Föching 4:3 (2:1)
„FC Geretsried spielt stark, vergab aber zu viele Chancen“
Der FC Geretsried spielte leidenschaftlich und kompromisslos gegen die Fußballfreunde. Von der ersten Minute an spielten die Kicker vom Forst nur auf ein Tor. Die sympathischen Gäste vom Stadtrivalen fanden kein Gegenmittel gegen Scheichenost und Co. Torjäger Sepp Pfadisch gelangen 3 Treffer und die beiden anderen Treffer markierten Kevin Maier und Patrick Scheichenost. Das Einzige was man kritisieren könnte, war Mitte der zweiten Spielhälfte, da gelangen den Gästen vom Krötenteich zwei Treffer, weil die defensive Abteilung vom FC Geretsried nicht gut agierte. Ein besonderes Lob an Basti Uchtdorf, was der in dieser Partie spielte war beeindruckend, sowie Torjäger Sepp Pfadisch. Wer 3 Tore erzielt, hat es verdient erwähnt zu werden!
Fazit: Das ganze Team spielte leidenschaftlich und war zielstrebig, nur die Torchancen müssen einfach  besser genutzt werden!

Torschützen für den FC Geretsried: Sepp Pfadisch 3 Tore, Kevin Maier und Patrick Scheichenost je 1 Tor

Zuschauer: 110
„Was für ein Fußballkrimi“
Zweites Spiel, zweiter Sieg, was will man mehr. In der ersten Halbzeit spielten die Kicker vom Forst druckvoll und erspielten sich viele Chancen. Zwei Tore gelangen dem FC Geretsried durch Patrick Scheichenost und Basti Uchtdorf. Nach der Halbzeit spielte man zu hektisch und ungenau und die Gäste aus Föching gingen sogar in Führung, doch der kleine Syle Gashi und Kevin Maier gelangen noch die Tore zum glücklichen aber nicht unverdienten Sieg! Leider musste der FC Geretsried auf Bene Uchtdorf, Adrian Skwara sowie Philipp Pantelic verzichten. Das heißt, dass man immer wieder die Mannschaft neu zusammenstellen muss und das stört in der Weiterentwicklung! Ein Lob an das ganze Team, das war das Fazit von Cheftrainer Gerhard Keilwerth!

Torschützen für den FC Geretsried: Basti Uchtdorf, Patrick Scheichenost, Syle Gashi und Kevin Maier

Gut in Form: Patrick Scheichenost, Fabian Weichelt sowie wieder einmal Basti Uchtdorf

Zuschauer: 90
Ein Derbytag beim FC Geretsried endete 5:2 für den Gastgeber
09. April 2017: TSV Wolfratshausen - FC Geretsried 3:0 (1:0)
„Zu wenig für ganz vorne“
Eine schwache Vorstellung boten die Kicker vom FC Geretsried in Wolfratshausen. Die Wölfe waren zielstrebiger und gewannen dieses Spiel verdient. Die vielen Fans aus Geretsried waren enttäuscht über das Auftreten der Fußballer vom Forst! Die Leidenschaft der letzten Spiele war nicht vorhanden. Positiv waren nur 20 Minuten in der zweiten Halbzeit, da hatte man mehrere Möglichkeiten ein Tor zu erzielen.

Fazit: Wenn man läuferisch nicht zulegen kann, wird man gegen jeden Gegner Probleme bekommen. Der FC Geretsried gratuliert den Wölfen zum verdienten Sieg.

Gut in Form: Adrian Skwara sowie Patrick Scheichenost

Zuschauer: 100
15. April 2017: FC Geretsried - 1. FC Weidach 1:3 (0:2)
17. April 2017: FC Geretsried - SC Deining 0:2 (0:1)
23. April 2017: FSV Höhenrain II - FC Geretsried 2:2 (0:1)
„Gutes Spiel trotz Niederlage“
Die Kicker vom FC Geretsried spielten leidenschaftlich und machten es dem Tabellenführer sehr schwer. Nur durch zwei Standard-Situationen wurde der FC Geretsried überwunden. Die Kicker vom Forst zeigten aber ein gute Leistung und hatten viele Möglichkeiten das Spiel positiv zu gestalten. Leider hatte man wenig Glück. Interimstrainer Roger Uchtdorf war zufrieden mit der Leistung seiner Jungs!

Fazit: In der momentanen sportlichen Situation war das der richtige Schritt weiter zu kommen!

Gut in Form: Bene Uchtdorf, Patrick Scheichenost sowie Adrian Skwara

Zuschauer: 100
„FC Geretsried gibt den sicheren Sieg noch aus der Hand“
Schade, wie kann man nur so ein Spiel noch aus der Hand geben. Die Fans vom FC Geretsried zeigten sich darüber sehr überrascht und sahen einen sicheren Sieger und der musste FC Geretsried heissen. Der Hauptgrund ist die negative Chancenauswertung, wer so viele Tor-Chanchen liegen lässt, braucht sich nicht zu wundern, wenn man nicht gewinnt. Trotzdem gab es Lob vomTrainer Gerhard Keilwerth. Die Jungs sind nicht belohnt worden, denn das Forstteam spielte stark und war die bessere Mannschaft. Trotzdem zählen die Tore und Höhenrainer kamen kurz vor Schluss noch zum glücklichen Ausgleich.

Fazit: Wenn man spielerisch weiter so spielt, werden alle im Verein wieder Spass und Erfolg haben.

Gut in Form: Das ganze FC Team spielte gut, leider wurde man nicht belohnt.

Zuschauer: 60
Torjäger Sepp Pfadisch bot eine starke Leistung gegen Höhenrain
26. April 2017: FF Geretsried II - FC Geretsried abgesagt
30. April 2017: FC Geretsried - TSV Sauerlach II 3:2 (0:1)
02. Mai 2017: SV Helfendorf II - FC Geretsried 1:1 (0:1)
07. Mai 2017: WSVI Icking - FC Geretsried 0:3 (0:0)
„Zuviel Licht und Schatten“
Wieder einmal spielte der FC Geretsried hektisch und machte zu viele persönliche Fehler. Das war auch der Grund warum die Gäste in Führung gingen. Nach einer Standpauke in der Halbzeit von Trainer Gerhard Keilwerth spielten die Kicker vom Forst besser und erzielten 3 Treffer. Der Anschlusstreffer der Gäste war nur noch Kosmetik. Wenn man so viele Chancen auslässt, ist es schwierig ein Spiel zu gewinnen! Auch ein Strafstoß sollte verwandelt werden.
Ein Dank an die Fans des FC Geretsried, besonders Bubi Schindler feuerte das Team immer wieder schön an. Was wäre der FC Geretsried ohne seine Fans!

Torschützen für den FC Geretsried: Syle Gashi, Sepp Pfadisch und Patrick Scheichenost

Zuschauer: 70
„Klasse Spiel, doch die Tore zum Sieg fehlten“
Ein richtig gutes Spiel sahen die Zuschauer in Helfendorf. Gegen eine starke Helfendorfer Mannschaft zeigten die Kicker vom Forst schöne Spielzüge und erspielten sich viele Torchancen. Das ganze Team war sehr diszipliniert und hätte eigentlich gewinnen müssen. Nur ein Sonntagschuss der Heimmannschaft war sehenswert. Torhüter Patrick Scheichenost zeigte eine starke Partie im Tor des Forst Clubs! Auch Neuzugang Ondrej Horvarth findet immer besser ins Team und bot besonders läuferisch ein Klasse Spiel! Aber das ganze Team war motiviert und gut organisiert!

Torschütze für den FC Geretsried: Basti Uchtdorf sein Strafstoß war sehenswert!

Gut in Form: Fabian Weichelt bot eine Klasse Leistung auf der linken Außenbahn und Adrian Skwara war der Turm in der Schlacht, sowie Kevin Maier, der durch seine Schnelligkeit immer sehr gefährlich für den Gegner sein kann!

Zuschauer: 60
„Das Gesamtpaket stimmte“
Wieder einmal musste der FC Geretsried seine Mannschaft umstellen. 5 Stammspieler fehlten aus beruflichen Gründen oder waren anderweitig verhindert. So musste Trainer Gerhard Keilwerth das Team neu formieren und das gelang ihm gut. Besonders Oliver Kunz zeigte was entscheidend war um ein Spiel zu gewinnen. Seine Leidenschaft war die Basis zum Sieg! Aber auch die neu eingesetzten Spieler Jens Klachin im Mittelfeld und Peter Faast in der Innenverteidigung spielten stark. Auch Marcel Paringer spielte stark. Seine  Lewandowski Art war sehr beeindruckend. Das was die Jungs heute in der 2. Halbzeit spielten war eine gute Sache und vieles was der Trainer vorgab wurde umgesetzt. Das FC Team war die bessere Mannschaft und gewann das Spiel verdient! Negativ war das unfaire und harte Einsteigen der Ickinger. Warum sie das so machten weiß nur ihr Trainer!

Torschützen für den FC Geretsried: Thomas Scheichenost, Basti Uchtdorf sowie Joker Sepp Pfadisch

Man of the Match: Oliver Kunz, von der Wohnzimmer-Couch in den Strafraum. Diese Einstellung sollte jeder haben! Aber das ganze Team war spielerisch klasse.

Zuschauer: 60

Fazit: Eine Top Leistung war der Grund warum der FC Geretsried verdient als Sieger vom Platz ging. Ein Lob auch an Torwart Patrick Scheichenost - selbst im Tor war er der Spielmacher des FC Geretsried.
Fabian Weichelt und Kevin Maier befinden sich momentan in einer super Form
21. Mai 2017: SV Baiernrain-Linden - FC Geretsried 1:4 (1:2)
„Das Gesamtpaket stimmte“
Der FC Geretsried spielte stark und gewann dieses Auswärtsspiel hochverdient. Die mitgereisten Fans sahen ein gutes Spiel ihrer Mannschaft. Besonders das Flügelspiel war gut. Die pfeilschnellen jungen Wilden Kevin Maier, Fabian Weichelt sowie Thomas Scheichenost konnten fast nur mit Fouls aus dem Spiel genommen werden! Ein besonders Lob ging an Torwart Patrick Scheichenost, der das zweite Tor mit einem Zuckerpass einleitete. Trainer Gerhard Keilwerth war begeistert, denn das war Spiel entscheidend! 2 Tore für den Forst Club markierte der tschechische Neuzugang Ondrej Horvarth, Fabian Weichelt und Kevin Maier erzielten  je 1 Tor!

Gut in Form: Basti Uchtdorf, Patrick Scheichenost, Ondrej Horvarth sowie Fabian Weichelt!

Zuschauer: 80

Fazit: Wenn der FC Geretsried weiter so spielt, hat er eine gute sportliche Zukunft!
23. Mai 2017: FF Geretsried II - FC Geretsried 0:6 (0:2)
28. Mai 2017: TSV Otterfing II - FC Geretsried 0:8 (0:4)
„Beim FF Geretsried gingen die Lichter aus“
Viele Zuschauer, motivierte Spieler und ein klasse Ergebnis für den FC Geretsried. Keine Chance hatten die Kicker vom Krötenteich. Die Mannschaft von Trainer Gerhard Keilwerth spielte zu stark und lies den Krötenteich Kickern keine Chance. Mit dieser Niederlage verabschiedeten sich die Fußball Freunde in die C-Klasse! Der Sieg der Forst Kicker musste eigentlich höher ausfallen, aber es wurden, wie schon so oft, zu viele Chancen nicht verwertet! Leider wurde das Spiel 10 Minuten vor Schluss durch ein brutales Foul von einem Spieler des FF Geretsried an Syle Gashi unterbrochen - schade dass so etwas passieren muss! Das Spiel war fair, doch leider ging den FF Spielern der Gaul durch! Syle Gashi wurde mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Der FF Geretsried entschuldigte sich nach dem Spiel sofort und hofft dass das gute Verhältnis beider Vereine nicht gestört wird!

Torschützen für den FC Geretsried: 2 Tore Ondrej Horvarth und Philip Pantelic sowie Thomas Scheichenost und Adrian Skwara trafen einmal ins Tor der Fußballfreunde!

Zuschauer: 80
Derbysieger  FC Geretsried
„Besser geht es nicht mehr“
Trainer Gerhard Keilwerth sagte nach dem Spiel Respekt vor meiner Mannschaft bei dieser Hitze so aufzutreten ist bemerkenswert! Die Otterfinger Kicker hatten keine Chance, denn der FC Geretsried spielte Traum Fußball und alle Akteure boten eine klasse Partie! Torjäger Sepp Pfadisch war überragend. Er war heute der beste Spieler auf dem Feld! Fabian Weichelt agierte im läuferischen Bereich sehr stark, aber leider verletzte er sich an der Leiste! Der FC Geretsried bedankt sich bei den mitgereisten Fans. Am kommenden Samstag beim letzten Saisonspiel gegen die DJK Waldram feiert der Verein nach dem Spiel Saisonabschluss. Hier wird der neue 2. Vorstand Peter Harting seinen Einstand geben und.Trainer Gerhard Keilwerth sowie 1. Vorstand Roger Uchtdorf werden noch einmal auf die Saison zurückblicken und ein paar Sätze dazu sagen!

Torschützen für den FC Geretsried: 4 Tore Sepp Pfadisch, 2 Tore Patrick Scheichenost sowie 1 Tor Kevin Maier und Thomas Scheichenost

Gut in Form: Das ganze Team

Zuschauer: 50
30. Mai 2017: FC Geretsried - SpFrd Egling-Straßlach II 7:1 (3:0)
03. Juni 2017: FC Geretsried - DJK Waldram III 2:0 nicht angetreten
„Fantastisches Spiel der Forst Kicker“
Wieder einmal spielte der FC Geretsried sehr stark, jedoch hatten die Eglinger am Anfang des Spiels mehr Möglichkeiten das erste Tor zu erzielen. Doch die Forstkicker boten im defensiven Bereich eine Topleistung. Torwart Benny Dytrt hielt sehr stark und lies nur wenig zu. Der FC Geretsried spielte zielstrebiger und erzielte 3 Tore vor der Halbzeit. Nach der Pause wurde das Spiel noch besser und die vielen FC Fans waren begeistert. Besonders vom jungen Kevin Maier, der 4 Tore auf sein Konto verbuchen konnte! Alle Tore widmete er seinen Eltern Tanja und Jürgen Maier! Alle Spieler spielten mit Leidenschaft und wollten unbedingt diesen Sieg. Der Lohn für die Kicker von Gerhard Keilwerth ist der 3. Platz in der Tabelle. Wenn man überlegt vom 9. Platz auf den 3. Platz vorzurücken ist das eine super Sache! Das junge FC Team freut und bedankt sich für die Unterstützung der Fans!

Torschützen für den FC Geretsried: 4 Tore Kevin Maier und je einen Treffer markierten Patrick Scheichenost, Sepp Pfadisch und Peter Kisch

Gut in Form: Das ganze Team spielt so wie sich das jeder beim FC Geretsried wünscht!

Zuschauer: 80

Fazit: In den letzten Spielen setzten die Kicker vom Forst ein Ausrufezeichen!
Leider ist das letzte Spiel gegen die DJK Waldarm III ausgefallen, da die Waldramer Kicker keine Spieler zusammen bekamen. Somit bekommt der FC Geretsried drei weitere Punkte auf sein Konto gebucht! Damit erreicht der FC Geretsried einen hervorragenden 3. Tabellenplatz der B-Klasse 3 mit 47 Punkten und 82:52 Toren. Vielleicht gelingt nächste Saison der Aufstieg, da die Mannschaft viel dazugelernt hat und hofft mit ein paar neuen Spieler das Ziel Aufstieg umzusetzen! Es verlässt uns ein Führungsspieler. Bene Uchtdorf wechselt zum ASC Geretsried. Der ganze Verein wünscht Bene Uchtdorf alles Gute und bedankt sich für seine tollen Leistungen!

Torschützenkönig der Saison 2016/17 wurde Sepp Pfadisch mit 18 Treffer, Kevin Maier erzielte 15 Treffer sowie Patrick Scheichenost wurde mit 13 Treffern Dritter!

Trainingsfleißigster Spieler war Momo Seidov. Mit 39 Trainings-Einheiten war unser afrikanische Freund Momo im Training anwesend!

Ein genauerer Rückblick auf die Saison 2016/17 folgt in den nächsten Wochen!
Sepp Pfadisch wurde Torschützenkönig des FC Geretsried
Torwart-Trainer Joschi Kisch ist sehr zufrieden mit seinen Torhütern Benny und Tommy